Wie schaut es mit der Zweisprachigkeit im Südtiroler Landtag aus? Wie spricht der/die Abgeordnete?
Im Südtiroler Landtag kann jeder bzw. jede Abgeordnete sowohl im Plenum als auch in den Sitzungen der verschiedenen Kommissionen die deutsche oder italienische Sprache verwenden. Nicht verwendet werden darf die ladinische Sprache. Normalerweise spricht jeder/jede Abgeordnete in seiner/ihrer Muttersprache. Nachdem ein Abgeordneter bzw. eine Abgeordnete nicht unbedingt zweisprachig sein muss, wird jede Wortmeldung durch ausgebildete Dolmetscher und Dolmetscherinnen simultan in die jeweils andere Landessprache übersetzt.