X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Du suchst einen Begriffe zum Südtiroler Landtag, der in unserem Landtags - A bis Z nicht zu finden ist? Dann schick uns deinen Begriff, mit einer kurzen Begründung, weshalb dieser Begriff in unser Lexikon sollten. Nutze dazu einfach dieses Formular:

Deine E-Mail*:
Deine Mitteilung*:
Der Südtiroler Landtag von A bis Z
Der Südtiroler Landtag von A bis Z
Buchstabe: L
Landeshauptmann/Landeshauptfrau
Der Landeshauptmann/Die Landeshauptfrau ist der/die gesetzliche Vertreter/in der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol. Er/sie teilt den einzelnen Landesräten die zu verwaltenden Sachbereiche zu, beruft die Landesregierung ein und leitet deren Sitzungen, verkündet die Landesgesetze, nimmt an den Sitzungen der italienischen Regierung teil, wenn diese Fragen behandelt, die das Land Südtirol betreffen, und nimmt die anderen Zuständigkeiten wahr, die ihm/ihr Gesetze oder Verordnungen zuerkennen.
Landesregierung
Die Landesregierung besteht aus dem Landeshauptmann/der Landeshauptfrau, zwei Landeshauptmannstellvertretern/innen sowie einer bestimmten, vom Landtag festgelegten Anzahl von Landesräten/innen. Die Landesregierung ist das ausführende Organ des Landes. Die Landesräte/innen verwalten die ihnen vom Landeshauptmann/der Landeshauptfrau zugewiesenen Sachbereiche.
Legislaturperiode
Der Landtag wird für fünf Jahre gewählt. Diesen Zeitraum nennt man Legislatur- oder Gesetzgebungsperiode. Diese beginnt mit dem Wahltag und endet mit dem Tag, an dem der Landtag neu gewählt wird. Eine Legislaturperiode dauert deshalb meistens nicht auf den Tag genau 5 Jahre, sondern ihre Dauer kann, abgesehen vom Falle vorgezogener Wahlen wegen Auflösung des Landtages, je nach Festlegung des Wahltermins geringfügig variieren.