X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Du suchst einen Begriffe zum Südtiroler Landtag, der in unserem Landtags - A bis Z nicht zu finden ist? Dann schick uns deinen Begriff, mit einer kurzen Begründung, weshalb dieser Begriff in unser Lexikon sollten. Nutze dazu einfach dieses Formular:

Deine E-Mail*:
Deine Mitteilung*:
Der Südtiroler Landtag von A bis Z
Der Südtiroler Landtag von A bis Z
Buchstabe: N
Namentliche Abstimmung
Auf besonderen Antrag hin oder in besonderen von der Geschäftsordnung vorgesehenen Fällen wird über eine Angelegenheit namentlich abgestimmt. Dabei werden die einzelnen Abgeordneten namentlich aufgerufen und diese geben dann öffentlich ihre Stimme ab (JA-Stimme, NEIN-Stimme, Enthaltung). Auf diese Weise wird das Stimmverhalten jedes/jeder einzelnen Abgeordneten nicht nur öffentlich gemacht (dies ist auch bei der Abstimmung mit Erheben der Hand der Fall), sondern auch im Abstimmungsprotokoll ausdrücklich festgehalten.
Namhaftmachungen
Als Gremium, in dem weitestgehend alle politischen Kräfte des Landes vertreten sind, steht es dem Landtag aufgrund einschlägiger Bestimmungen in bestimmten Fällen zu, Personen als Mitglieder verschiedener auf Staats- oder Landesebene eingerichteter Kommissionen oder Beiräte namhaft zu machen. Bei gewissen Namhaftmachungen ist ein Vorschlagsrecht der politischen Minderheiten gegeben.